Trash-SMS.com – kostenlos SMS ohne Handy empfangen und SPAM-SMS verhindern

Update 24.05.2011: Leider gibt es Trash-SMS nicht mehr. Eine Alternative zu Trash-SMS könnte aber eine zusätzliche gratis Prepaidkarte inkl. Guthaben sein. «Jetzt kostenlos bestellen» oder den Dienst vSIMcard.com nutzen.

Keiner bekommt gerne SPAM. Per Mail kann man sich Regeln erstellen um SPAM-Mails direkt aus dem Posteingang zu verschieben. Doch wie sollte man mit SPAM-SMS umgehen bzw. wie kann man sie verhindern? Wenn man keine passenden Zusatzprogramme dafür hat, bleibt einem meist nichts anderes übrig als die SPAM-SMS immer nur manuell zu löschen. Aber damit kann nun Schluss sein. Du fragst dich wie? Ganz einfach: mit Trash-SMS.com und einer virtuellen Handynummer. Trash-SMS.com bietet dir zudem die Möglichkeit auch SMS online zu empfangen ohne selbst ein Handy zu besitzen. Dies ist sehr nützlich, da man des Öfteren eine Handynummer bei der Registrierung angeben muss. Was Trash-SMS.com alles kann, wollen wir dir an dieser Stelle erläutern.

Die Nutzung von Trash-SMS.com ist sehr simpel und kostenfrei. So rufst du dir die Seite immer dann auf, wenn du eine Handynummer zum Registrieren benötigst oder einen SMS-Code zugesandt bekommst, aber deine richtige Nummer nie preisgeben möchtest. Unter „SMS Box“ findest du stets alle derzeit verfügbaren Handynummern. Diese kannst du dann frei für alle Registrierungen nutzen – der einzige Haken ist, dass die SMS an diese Nummer von jedem Internetnutzer gelesen werden können. Meist bleiben diese aber nur alle 3-4 Tage online, bis eine neue Nummer bereitgestellt wird – das hat zumindest unser Test gezeigt. Dadurch, dass viele Nutzer auf ein und dieselbe Handynummer zurückgreifen können, kann es dann aber durchaus mal vorkommen, dass die Nummer für einen bestimmten Dienst nicht mehr genutzt werden kann. Dann probiere einfach die andere Nummer aus oder warte ein paar Tage, bis eine neue Nummer verfügbar ist.

In der Praxis sieht es dann so aus. Google beispielweise verlangt bei seiner Registrierung eine Handynummer. Wer möchte diese aber freiwillig Google preisgeben? Es reicht ja schon, dass Google das Surfverhalten fast jeden Internetnutzers kennt. Da der Anbieter, hier: Google, aber einen Aktivierungs- oder Bestätigungcode an die Handynummer per SMS sendet, muss man eigentlich auch eine reale Nummer angeben um den Inhalt der SMS lesen zu können. Also besorgt man sich eine Nummer von Trash-SMS.com und gibt diese bei der Registrierung an. Innerhalb von 1 Minute wird diese dann für alle sichtbar auf der Internetseite gezeigt und du kannst den SMS-Code einfach rauskopieren und einfügen. Schon ist die Registrieung abgeschlossen und du wirst verschont von SPAM-SMS bzw. schützt dich gleichzeitig vor Datenmissbrauch. Desweiteren gibt es auch eine Blacklist, die den Anbieter davor schützt, dass Abos oder ähnliches damit abgeschlossen werden. Somit kann Trash-SMS.com nicht für jeden beliebigen Dienst genutzt werden – aber ausprobieren kostet ja nichts.

Ebenfalls anonym bleiben mit einer zusätzlichen gratis Prepaidkarte inkl. Guthaben « gleich kostenlos bestellen »

Wie bereits erwähnt gibt es aber einen kleinen, aber entscheidenden Haken bei der Sache. Denn die SMS kann JEDER mitlesen. So solltest du darauf achten, dass in dieser SMS wirklich nur ein Code steht ohne Zusammenhang zu deinem Benutzernamen oder ähnlichem. Denn schnell können sich dort Kriminelle Daten zusammensuchen und ausnutzen. Gehe also behutsam damit um.

Ein Auszug aus Beispiel-SMS auf Trash-SMS.com

Wenn du dauerhaft eine Online-Handynummer haben möchtest, so bietet Trash-SMS.com auch dafür eine  Möglichkeit. Für 5 Euro die Woche hast du eine Handynummer nur für dich alleine und musst keine Angst haben, dass jemand anderes mitliest. Eine gute Möglichkeit um anonym zu bleiben, aber trotzdem SMS empfangen zu können.

Fazit: Wer seine Handynummer nicht preisgeben und keine SPAM-SMS empfangen möchte, der ist bei Trash-SMS.com gut aufgehoben. Der Dienst ist kostenlos und kann fast ohne Einschränkung genutzt werden. Aber pass auf den Inhalt der SMS auf, denn jeder kann sie mitlesen…

SMS-Guide.de vergibt:
Hinweis: Um diesen Anbieter selber zu bewerten, einfach in der Tabelle auf die Sterne klicken (*Alle Kriterien müssen bewertet werden).
Jetzt Trash-SMS-com besuchen

Details der Bewertung »

Aktualität
Zuverlässigkeit
Häufigkeit
Features im Überblick: Bewertung aller Nutzer:
  • Registrierung: nein
  • Werbung in SMS: -
  • Kosten: -
  • Sonstiges: -
GD Star Rating
loading...

Tags: , , , ,

Trash-SMS.com - kostenlos SMS ohne Handy empfangen und SPAM-SMS verhindern, 3.2 out of 5 based on 17 ratings
  1. #1 von karlos am 2. April 2010 - 11:47

    cool, hat denn schon jemand Erfahrung mit dem kostenpflichtigen Dienst?

  2. #2 von Robert Pöhler am 14. Juli 2010 - 21:46

    Leider endet die Seite in einem Timeout – sprich ist nicht mehr erreichbar.

    • #3 von SMS-Guide.de am 14. Juli 2010 - 21:51

      Laut Google-Cache war der Betreiber bis 12.07. im Urlaub … vielleicht hängt es damit zusammen. die seite war öfters schon mal nicht erreichbar. meist ein paar stunden später aber wieder online….

  3. #4 von Kerstin Kirchner am 24. Mai 2011 - 00:19

    Die Webseite ist offline, weil der Betreiber wegen Missbrauch verklagt wurde. Mittlerweile kommt auch nur noch ein Account suspended.

    • #5 von SMS-Guide.de am 24. Mai 2011 - 18:48

      da hast du recht, dann werden wir den Artikel anpassen – sehr schade. Trash-SMS war einfach genial und einfach zu bedienen :(

(wird nicht veröffentlicht)