Handyorten24.de – Handyortung 1 Woche kostenlos testen

Letztens habe ich in der Werbung einen Handyortungs-Dienst gesehen, der es erlaubt, sein eigenes Handy und Freunde kostenlos zu orten. Wenn das so einfach ist wie es in der Werbung aussieht, dann kann ich sicher auch meine Freundin damit ausspionieren bzw. verfolgen, wo sie sich gerade befindet. Also habe ich im Internet mal Ausschau gehalten nach handyorten24.de (ehemals: nowhere.de). Denn dort soll man eine Woche lang kostenlos seine Freunde und sich selbst orten können. Überall wird man hingewiesen, dass die Anmeldung 1 Woche kostenfrei ist und danach 3,99€ pro Woche kostet. Erst war ich skeptisch, ob es nicht eine Abo-Falle ist. Nach meiner kostenlosen Anmeldung war ich aber erstaunt, wie präzise es funktioniert und habe festgestellt, dass es keine ABO-Falle mit Mindestvertragslaufzeit ist und eine Abmeldung zu sofort jederzeit möglich ist.

Handyorten24.de - das neue Portal für Handyortung

Anmeldung bei Handyorten24

  • keine Mindestvertragslaufzeit
  • 1 Woche kostenlos inkl. 15 Handyortungen
  • Kündigung muss per SMS erfolgen
  • sonst: 3,99€ pro Woche nach der 1. kostenlosen Woche

Für die Anmeldung habe ich einmalig meine Handynummer angegeben um die PIN für die Registrierung per SMS aufs Handy zu bekommen. Diese gibt man dann im Registrierungsformular im Internet ein und danach kann es fast schon losgehen. Damit das ganze auch noch rechtlich abgesichert wird, muss die Handyortung noch beim Mobilfunkanbieter extra freigegeben werden. Dazu ist es notwendig, dass man einmalig eine SMS mit dem Inhalt “LBS burda ON” an die 72927 sendet (normale SMS Gebühr).
Jetzt kann es aber losgehen mit der Handyortung. Man wird sofort begrüßt mit seinem eigenen Standort visualisiert auf den Google Maps Karten. Ich konnte sogar andere Personen in meiner Nähe sehen, die ebenfalls handyorten24.de nutzen und ihren Standort freigegeben haben.

Anzeige der Handyortung

Kündigung – schnell und einfach

Wenn man die Handyortung von handyorten24.de einfach nur mal kostenlos ausprobrieren will, so darf man nicht vergessen innerhalb von 7 Tagen auch wieder zu kündigen. Man sollte beachten, dass der Dienst dann zu sofort gekündigt ist und dann nicht mehr genutzt werden kann. Für die Kündigung bei handyorten24.de muss man einfach eine SMS mit dem Inhalt “stoportung” (ohne Anführungszeichen) an die 30600 senden. Eine Antwort-SMS bestätigt in sekundenschnelle die Kündigung. Vorsichtshalber sollte man aber auch noch den Ortungdienst beim Mobilfunkbetreiber mit einer SMS und dem Text “LBS Burda OFF” an die 72927 abbestellen. Die Anmeldedaten auf handyorten24 bleiben bestehen, diese sollte man daher auch unter “Profil” -> “Zugangsdaten” explizit löschen lassen.


SMS-Guide.de vergibt:
Hinweis: Um diesen Anbieter selber zu bewerten, einfach in der Tabelle auf die Sterne klicken (*Alle Kriterien müssen bewertet werden).
Jetzt handyorten24.de besuchen

Details der Bewertung »

Aktualität
Zuverlässigkeit
Häufigkeit
Features im Überblick: Bewertung aller Nutzer:
  • Registrierung: ja
  • Werbung in SMS: -
  • Kosten: 0,00€/1. Woche - danach 3,99€/Woche
  • Sonstiges: -
GD Star Rating
loading...

Tags: , , ,

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden und Bekannten:
    Handyorten24.de - Handyortung 1 Woche kostenlos testen, 3.7 out of 5 based on 7 ratings
    1. #1 von Marco Ehlert am 12. August 2010 - 13:18

      Ich bin entsetzt,habe vor ca 2 wochen nur mal schauen wollen und habe meine nummer eingegeben und wollte dann aber es nicht nutzen,hab sofort (stopnow) eingegeben um das zu beenden,
      aber nun wird mir andauernd Geld vom handy abgezogen,schon ca 20 euro,
      weiss nicht was ich machen soll,
      bin entsetzt

      • #2 von SMS-Guide.de am 12. August 2010 - 14:06

        Hast du denn eine Bestätigungs-SMS bekommen? Diese sollte nach deiner SMS mit Stopnow innerhalb weniger Sekunden angekommen sein, sonst kam sehr wahrscheinlich deine SMS nicht an.

      • #3 von Anonymous am 29. Juni 2012 - 10:07

        muss du nicht so eine schiße machen

    2. #4 von alina w. am 26. Dezember 2010 - 11:09

      ich hab mein handy leider,leider verlohren&ich glaube nicht das man es so wiederfinden kann…oder? aufjedenfall will ich mich nicht so unbedingt bei nowhere usw. anmelden weil ich mir durch ”marco ehlerts kommentar” nicht mehr sicher bin ob ich wirklich jederzeit künden kann.

      • #5 von SMS-Guide.de am 27. Dezember 2010 - 11:39

        @Alina: Nachträglich ist es leider nicht mehr möglich, dein Handy ausfindig zu machen. Zumindest nicht mit Nowhere. Hättest du dich vorher registriert, hätte man es orten können… Hätte hätte hätte… Klar, dass ein negativer Kommentar abschreckt, aber wenn man alles richtig macht und auch eine Bestätigungs-SMS zurückbekommt, geht man wirklich kein Riskiko ein. Ansonsten war der Support, den ich dort bekommen habe, sehr freundlich. Ich denke, dass man Probleme dort recht schnell und einfach klären kann.

    3. #6 von FINGER WEG! am 27. Juni 2011 - 12:11

      VORSICHT!
      habe aus neugierde letzte woche meine handy-nr. angegeben, es kam ein code per sms, den ich aber nirgends zum einsatz gebracht habe und mangels weiteren interesses löschte. ich hab mich also nirgends angemeldet.

      nun wurden mir heute 4,99 euro (!!!!!) abgezogen mit dem hinweis von vodafone auf mein abo (???) bei nowhere.

      was soll das?

      wo kann ich kündigen?? (was eigentlich kündigen, ich hab ja nichts abgeschlossen!)

      was sind das für geschäftsgebahren?

      • #7 von SMS-Guide.de am 27. Juni 2011 - 15:55

        Hey,
        das ist schon sehr merkwürdig, dass dir dort etwas berechnet wurde ohne dass du es bestätigt hast. Das ist nicht rechtens und kann somit auch angefochten werden. Nur durch Bestätigen des SMS Codes, wird eine Anmeldung wirksam – sonst könnte man sich ja einen Spaß erlauben und jeden anmelden obwohl er es nicht will.

        Kündigen kannst du es wie folgt “einfach eine SMS mit dem Inhalt “stoportung” (ohne Anführungszeichen) an die 30600 senden”

        Wie deine Geschichte mit Nowhere ausgeht, interessiert sicher jeden hier von uns! Also, halte uns bitte auf dem Laufenden!

    4. #8 von Betroffener am 23. Juli 2011 - 12:53

      habe heute auch eine sms mit “ihr abo…4.99eur..bei nowhere..eingerichtet” von vodafone 6729 bekommen.
      was soll das?
      habe vf um storno gebeten

      • #9 von SMS-Guide.de am 23. Juli 2011 - 13:48

        Hallo Betroffener,
        hattest du das Abo bei nowhere vor 7 Tagen beantragt oder wurden dir jetzt ab dem ersten Tag die 4.99€ berechnet? Das darf so nämlich nicht sein, weil es noch immer die Aktion mit der ersten Woche kostenlos gibt. Dann sollten deine Chancen auf Storno schon sehr gut sein.

    5. #10 von Betroffener am 24. Juli 2011 - 17:51

      hallo,
      ich habe nix beantragt. auch eine bestätigung für sowas hatte ich nie bekommen. muss jemand meine nummer benutzt haben. vielleicht vertippte der sich.

      • #11 von SMS-Guide.de am 24. Juli 2011 - 21:42

        Hi, ein solches Abo kann nur durch explizites Bestätigen durch eine SMS rechtswirksam werden. Daher sollen die dir erstmal beweisen, dass du dieses Abo durch eine Bestätigungs-SMS abgeschlossen haben sollst. Daher stehen deine Chancen auf ein Storno noch viel besser.
        Durch einen “Tippfehler” kann und darf ein solches Abo niemals wirksam werden.

    6. #12 von Betroffener am 25. Juli 2011 - 07:45

      da ich die sms (“abo bei nowhere eingerichtet…ihr vodaf.-team”) von vodaf. bekommen habe, müssen die die 4.99 ggf. zurückbuchen, wenn ich denen eine mail zukommen lasse, richtig?

    7. #13 von Aufpasser am 28. Juli 2011 - 09:05

      Könnt ihr nicht einfach diesen Teil der Seite rausnehmen? Dann fallen auch keine Leute mehr auf diese Geldmacher rein. Dieso Handyortungen funktionieren nur sehr selten und sind meist an ein sehr teures Abo gebunden. Also bitte nehmt diese Werbung für handyortung 24 einfach RAUS.

      • #14 von SMS-Guide.de am 5. Oktober 2011 - 07:06

        Wenn man dieser Anleitung hier folgt, hat man kein teures Abo. Sondern vielmehr die Möglichkeit dieses Abo 1 Woche kostenlos zu testen… vorausgesetzt man kündigt rechtzeitig. Aber auch das ist hier ausführlich erläutert!

    8. #15 von Herbert am 5. Oktober 2011 - 02:49

      Ich habe ein Abo von Now here auf mein Handy bekommen,und es wurden mir sofort Kosten in Höhe von exakt 7,48 euro abgezogen obwohl ich niemals einen Vertrag gemacht habe.Wie kann Das sein???Ich werde,wenn das nicht rückgängig gemacht wird, eine Strafanzeige stellen.Es muss sich ja herausfindenlassen wer mir das angetan hat.Aber was viel schlimmer ist:”WIE KANN MAN MIR EIN ABO,EINFACH SO,AUF MEIN HANDY SENDEN”"????

      • #16 von SMS-Guide.de am 5. Oktober 2011 - 07:03

        Hallo Herbert,
        das kann eigentlich nicht sein. Solche Handyabos sind so gesichert, dass du dieses Abo explizit bestätigen musst (damit man Missbrauch vorbeugen kann). Daher würde ich mich an deiner Stelle direkt mit dem Betreiber in Verbindung setzen und darauf beharren, dass du das Geld wieder bekommst. Ein solches Abo kann man nicht einfach so auf ein anderes Handy senden. Die sollen dir beweisen, wann du / jemand anderes das Abo abgeschlossen hast/hat.

    9. #17 von KCE am 11. Oktober 2011 - 13:20

      Kein Einzelfall!!!

      Auch ich habe keine PIN (bin doch nicht blöde) eingegeben und habe in summe knappe 30€ zu berappen.
      Beanstandung bei Burda wird Rechtserläuterung und Vorlage des Protokolls abgetan. Wenigstens habe ich jetzt eine Kündigungsbestätigungs-SMS bekommen.

      Ich vermute (Vertriebs-)Prozesse oder Systeme bei handyorten24 sind ähnlich wie bei Sony kompromittiert und die Angreifer profitieren indirekt von Provisionen … Habe denen meine Vermutung geschildert, mal sehen ob sich was tut und die nun Ermittlungen anstoßen …

    10. #18 von Dani am 2. November 2011 - 21:24

      NIX MIT ANDERE ORTEN OHNE EINWILLIGUNG- HIER DIE AGBS – MANN KANN NUR SICH SELBST UND FREUNDE ORTEN DIE AUF DIESER WEBSITE ANGEMELDET SIND UND EINGEWILLIGT HABEN.
      (1) Registrierte Nutzer können folgende kostenfreie Dienstleistungen auf der Plattform handyorten24 nutzen: Profil einrichten, persönliche Einstellungen vornehmen, Fotos von sich im Profil einstellen, andere Nutzer als Freunde akzeptieren, die Profile von Freunden anschauen und mit anderen Nutzern und/oder Freunden über die Plattform kommunizieren.
      (2) Nutzer, die einen Ortungsvertrag abgeschlossen haben, können sich selbst orten sowie Dritte, die in die Fremdortung eingewilligt und den ortungswilligen Nutzer als Freund akzeptiert haben, orten. Ortungen können im Einzelbezug („Einzelortung“) oder im wöchentlichen Abonnement („Ortungsabonnement“) bezogen werden. Das Ortungsabonnement enthält ein Ortungskontingent von 15 Ortungen pro Woche.

    11. #19 von SMS-Guide.de am 3. November 2011 - 06:24

      Dani :

      NIX MIT ANDERE ORTEN OHNE EINWILLIGUNG- HIER DIE AGBS – MANN KANN NUR SICH SELBST UND FREUNDE ORTEN DIE AUF DIESER WEBSITE ANGEMELDET SIND UND EINGEWILLIGT HABEN.

      Hallo Dani, das hat doch hier auch niemand anders behauptet?! Natürlich darf nur die Person geortet werden, die dem auch zugestimmt hat. Stell dir mal vor, das wäre nicht so und jeder der wollte könnte dich bzw. dein Handy orten… Schrecklich wäre das!

    (wird nicht veröffentlicht)